Seleccionar página

¿Tienes alguna duda? Llámanos al +34 914 250 919 o escríbenos

Jeder strebt Eltern an: Die gro?e Romanze, die verliebt.

Forscher sehen herausgefunden, dass sera 14 Arten durch Hingabe existireren

Die Sorte von Hingabe, die in Hollywood-Streifen zu betrachten ist. Aber unsereins zu tun haben euch leider Gottes enttauschen.

Eres existireren welche keineswegs, die eine, richtige Art von Liebe, die sich mit einer einfachen Definition zusammenfassen und beschreiben lasst — dazu wird Diese im Uberfluss zu umfassend. Und das wird gut dass. Zumindest, sobald es nach dem britischen Psychologen Tim Lomas geht.

Unter der Retrieval nach der Definition hat er zahlreiche Sprachen dieser Terra analysiert und hei?t dabei uff mindestens 14 verschiedene Arten von Zuneigung gesto?en. Die Ergebnisse seiner Studie hat er in einem Gastbeitrag z. Hd. das britische Onlinemagazin „The Conversation“ festgehalten.

Romantik, Eroberung und Freundschaft

Unsereiner applizieren das Satzpartikel „Liebe“ arg frei: Ich liebe meinen Kamerad und meine Stamm. Selbst Zuneigung aber auch Musik, gute Filme und Pizza.

In den 70er-Jahren hat der Psychologe John Windschatten versucht, den Anschauung genauer gesagt zu festsetzen und unter die einzelnen Zutaten herunterzubrechen. Indem er fremde Sprachen analysierte — insbesondere Griechisch und Latein — fand er sechs Arten der Leidenschaft:

Eros (Romantikschlie?ende runde Klammer, Ludos (EroberungKlammer zu und Storge (Freundschaftschlie?ende runde Klammer man sagt, sie seien die ubergeord en Arten der Zuneigung. Daraus ergeben sich drei weitere Formen: Aus Eroberung und Freundschaft ergibt sich Pragma offnende runde KlammerZweckma?igkeit; Gunstgewerblerin Beziehung, die einer Partnerschaft ahnelt und bei der die Ehepartner ahnliche Ziele hatten). Aus Romantik und Eroberung ergibt sich Mania (Seelenkrankheit und das starke Voraussetzung, vom Lebenspartner teuer zu werdenKlammer zu und Freundschaft und Romantik in Gang setzen zu Agape (Selbstlosigkeit).

Doch diese sechs Begriffe ruberschieben Nichtens aus, um Liebe zu beschreiben, sagt Lomas. „Diese Auswertung war das guter Anfang, Hingegen Der luckenhafter. Immerhin geht eres dort nur Damit romantische Beziehungen und auf keinen fall um die vielen Emotionen, die in den Bezirk der Liebe einwirken.“

Zuneigung: Das Praskription besteht aus 14 Zutaten

Damit diesen Emotionen auf den Grund zu in Betracht kommen, analysierte Lomas Hunderte Worter in uber den Daumen 50 verschiedenen Sprachen, die im Englischen mit dem Satzpartikel „love“ beschrieben werden vermogen. Diese teilte er dann in 14 einige „Geschmackssorten“ der Leidenschaft ein.

„Ich nenne Die leser ‚Geschmackssorten‘, Damit die Implikation zu vermeiden, dass Beziehungen ausschlie?lich in die eine dieser Sorten eingeteilt werden konnen“, schreibt Lomas. „Eine romantische Bindung vermag mehrere Geschmackssorten vermengen und damit angewandten einzigartigen Gout entwerfen, der sich mit der Intervall uff subtile lebensklug lenken darf.“

Die ersten drei Geschmackssorten sehen nil mit zwischenmenschlichen Beziehungen zu tun: „Meraki“ wird die Leidenschaft pro Aktivitaten, „choros“ fur Orte und „eros“ fur Gegenstande. Die Leidenschaft z. Hd. Gegenstande beziehe sich larmig Lomas im klassischen Griechischen geringer in Romanzen, sondern vielmehr unter den Sinngehalt z. Hd. Anmut.

„Wie die Hingabe an sich im Griff haben all diese Worte auf manche Arten gebraucht und verandert werden“, schreibt Lomas in seinem Gastbeitrag. Auf diese weise zum Einsatz bringen die Maori, Waliser und Spanier zum Beispiel Begriffe wie ‚turangawaewae‘, ‚cynefin‘ und ‚querencia‘, Damit das Gefuhlsregung zu beschreiben, den festen Bereich nach der Erde zu sehen — oder, wie Lomas schreibt, „einen Ort, den man Heimatland schimpfen kann“.

Zuneigung hei?t mehr als ‘ne Hollywood-Romanze

Besuchen wir Conical buoy zur Liebe zwischen Menschen — und dabei handelt eres sich Nichtens nur um Liebespaare. Die ersten drei Geschmackssorten geschrieben stehen fur jedes die Verantwortung, Zuneigung und Loyalitat, die wir gegenuber unserer Geschlecht offnende runde Klammerstorge), unseren Freunden Klammer aufphiliaKlammer zu und uns selbst offnende runde Klammerphilautiaschlie?ende runde Klammer empfinden.

Bei der romantischen Form der Leidenschaft ruhen die Begriffe des Psychologen John dem Wind abgewandte Seite bestehen: Pragma, Mania und Ludos. Hinzu kommt noch das gro?e Verlangen (epithymia) und die ungluckselige Festsetzung Klammer aufanankeschlie?ende runde Klammer.

Religious fehlt nur zudem eine Art durch Hingabe: die selbstlose, nahezu uberweltliche Leidenschaft. Eine Hingabe, bei der die eigenen Bedurfnisse und Sorgen nach achtern inszeniert werden. Sie au?ert sich in drei sich niederschlagen: „Agape“ wird das Mitgefuhl. „Koinonia“ sei das kurzlebige einschleichen des „partizipatorischen Bewusstseins“ — beispielsweise Falls unsereins bei einer Gruppendynamik emotional mitgerissen werden. Und dann existireren eres zudem die ehrfurchtvolle Tatendrang, die manch Der Darlehensgeber einer Gott gegenuber empfindet offnende runde Klammersebomaischlie?ende runde Klammer.

Wie ihr seht, existireren dies viele Arten, zu vergottern und geliebt zu werden. Und etwaig gibt es jedoch viel mehr „Geschmacksrichtungen“, wie Lomas selbst energisch.

Und auch sowie seine Erkenntnisse Nichtens im Ganzen eignen, enthalten welche zumindest eine wohltuende standige Vertretung: unsereins brauchen keine Hollywood-Romanze mit Feuerwerk, Pauken und Trompeten, Damit Ihr durch Zuneigung erfulltes wohnen zu Bestehen.